Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/referer/page.php on line 10

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22
Hartz IV - Rechte und Pflichten
  definiere.de - brauchbare Informationen zu spannenden Themen    
 definiere.de - Logo  

Hartz IV - Rechte und Pflichten

Wer Hartz 4 empfängt wird wissen, dass es keine Alternative zum Arbeiten ist. Hartz 4 ist allenfalls dazu gedacht, eine Zeit der Arbeitslosigkeit zu überbrücken und anschließend wieder in den aktiven Arbeitsmarkt eingegliedert zu werden.
Wer unverschuldet seinen Job verliert bekommt zunächst einmal für eine befristete Dauer das reguläre Arbeitslosengeld, auch Arbeitslosengeld I genannt.
Wenn es nicht gelingt, in der Zeit einen neuen Arbeitsplatz zu bekommen, rutscht man in den Arbeitslosengeld 2 Bezug.
Hier bekommt jeder Bürger auf Antrag 345 Euro Hilfe zum Lebensunterhalt, wobei bei Antragsstellern über 25 die Kosten der Unterkunft zusätzlich übernommen werden.
Wer Arbeitslosengeld 2 bekommt, muss sich an die Regeln der Ämter halten. Die bekannteste Regel in der Reform ist die so genannte "Mitwirkungspflicht". Im Klartext bedeutet das, dass jede körperlich und seelisch nicht schädliche Arbeit anzunehmen ist. Man muss nach Kräften eigene Bemühungen nachweisen.

Unterstützt wird man bei der Arbeitssuche von der sogenannten "kommunalen Arbeitsvermittlung". In regelmäßigen Abständen bekommt man Termine zugeschickt und bespricht dann mit dem zuständigen Fallmanager die Möglichkeiten, die man auf dem ersten Arbeitsmarkt hat.
Sind wenige oder keine Jobs vorhanden, so bekommt man eine Arbeitsgelegenheit im Dienste der Allgemeinheit zugewiesen. Das kann eine Reinigungsarbeit in einer Parkanlage sein oder eine andere gemeinnützige Aufgabe.
Diese Arbeit wird mit einer Summe von ca. einen Euro pro Stunde vergütet, gemeinhin sagt man auch "Ein Euro Job".

Wer sich nicht an die aufgelegten Pflichten hält, riskiert eine Kürzung seines Arbeitslosengeldes. In der ersten Stufe wird um 30 Prozent gemindert, bei weiterem Fehlverhalten kann die Zahlung komplett versagt werden.
Im schlimmsten Falle kann das den Ausschluss von Hartz 4 bedeuten und kann dann zu Wohnungskündigung und Nahrungsmangel führen, wenn man keine Einkünfte mehr hat.